Krücken für Extravagante oder Zweihänder für besondere Zwecke?

Krücken für Extravagante oder Zweihänder für besondere Zwecke?

Top Secret - DAS DING in Ihrem Museum

Unser Ding stammt aus den USA des 19. Jahrhunderts. Hierzulande wurde es ab den 1880er Jahren schnell populär, und zwar nicht als Waffe, sondern als Werkzeug unter dem Namen amerikanisches Heumesser.

Und wozu genau diente das Ding? Verwendet wurde es zum Abschneiden oder Abstechen von Heu aus dem kompakten Heustock. Vorher wurden dazu ausgediente Sensenblätter benützt. Die Thurgauer Blätter für Landwirthschaft priesen es anno dazumal folgendermassen an: «In neuerer Zeit macht das amerikanische Heumesser viel von sich reden und zwar insbesondere, seit ein schweizerischer Handwerker, Schmied Born in Bützberg, Kanton Bern, dasselbe in verbesserter Konstruktion und guter Qualität erstellt.»[1]

Zu besichtigen im Schaudepot St. Katharinental

[1] Thurgauer Blätter für Landwirthschaft, 21. Februar 1880, Nr. 4

© Bild: Meinrad Schade, Historisches Museum Thurgau.

 

zurück zur Übersicht